iPad Navigation bei Bootsvermietung Cape Coral

iPad Bootsnavigation – Dein Begleiter auf dem Wasser

Bootfahren ohne nautische Erfahrung! Das klingt nach einer echten Herausforderung. Dank modernster Navigationstechnik relativiert sich das Ganze allerdings. Wir zeigen dir in diesem Artikel, was heutige Navigationssoftware leistet und wie sie dir hilft deine Bootstour zu genießen, statt mit der Deutung von Seekarten beschäftigt zu sein.

 

Welche Vorteile bietet eine Navigationssoftware?

Moderne Navigationssoftware, wie sie bei Speed-Dock auf jedem Boot eingesetzt wird, stellt dir alle wichtigen Informationen zum sicheren Führen des Boots übersichtlich dar. Durch die Möglichkeit unterschiedliche Karten in sogenannten Layers übereinander zu legen, kannst du alle wichtigen Informationen auf einen Blick erfassen und musst dich nicht durch diverses Kartenmaterial wühlen.
Die Software zeigt dir zu jedem Zeitpunkt an, wo du dich befindest. Das hilft dir dabei dich auf die unmittelbare Umgebung und die dazu relevanten Informationen zu konzentrieren.

Bereits vor deiner Bootstour kannst du in Ruhe deine Routen planen und abspeichern oder du nutzt die Autoroutingfunktion und gibst einfach nur Start und Endpunkt ein.

 

Welche Informationen finde ich auf elektronischen Seekarten?

Damit du dich mit einem Boot auf dem Wasser korrekt verhältst und das Boot vor Schaden bewahrt wird, benötigst du Kartenmaterial mit den unterschiedlichsten Informationen. Sogenannte Sonar Charts zeigen dir z.B. die Wassertiefe, Strömungen und die strukturelle Beschaffenheit des Meeres-, Fluss- oder Seebodens an. Andere Karten geben dir Navigationshilfe und zeigen z.B. Lichter und Bojen an oder weisen dich auf Gefahren und Hindernisse hin.
Darüber hinaus stehen dir detaillierte Hafenpläne mit Docks und Pontons, Rampen, Tankstellen und Sehenswürdigkeiten zur Verfügung.

 

Die Navigationssoftware

Elektronische Karten sind eine wertvolle Unterstützung, wenn man sich mit einem Motorboot auf dem Wasser bewegt. Doch während der Fahrt all die benötigten Informationen herauszusuchen und darauf zu reagieren, stellt selbst für geübte Seefahrer eine Herausforderung dar.
Besonders in unbekannten Gewässern mit tückischen Sandbänken und Niedrigwasserbereichen, stellt eine Navigationssoftware einen großen Mehrwert dar.

Die speziell auf die Belange der Gewässernavigation abgestimmte Software ist ähnlich bedienbar wie Google Maps. Bei der automatischen Berechnung einer Route berücksichtigt die Software allerdings weitaus mehr Informationen als bei der Straßennavigation.

In die Routenberechnung fließen z.B. Informationen über die Wassertiefe, vorhandene Hindernisse, vorgeschriebene Fahrrinnen und besonders geschützter Bereiche ein.
Selbst Navigationsregeln werden berücksichtigt, so dass generelle Fahrfehler beim konsequenten Folgen der Route nahezu ausgeschlossen sind.

Die Route selbst wird optisch als farbige Linie hervorgehoben. Die Position und Ausrichtung des Boots wird über GPS ermittelt und wie in herkömmlichen Navigationsgeräten als Pfeil angezeigt. Eine zusätzliche Hilfsline hilft dir dabei das Boot ohne ausgeprägte Lenkbewegungen rechtzeitig auf Kurs zu bringen.

Zusätzlich zu der markierten Route werden im Flachwasser-Modus die Grenzen zwischen zwei Tiefenbereichen farblich besonders voneinander abgehoben. Ist ein Verlassen der Route aufgrund eines unplanbaren Ausweichmanövers notwendig, kann durch die farbliche Abgrenzung der Bereich, in dem man sich sicher bewegen kann, schnell erkannt werden.
Dieses Beispiel zeigt, dass eine Navigationssoftware ihre Grenzen hat. Sie stellt zwar ein sehr nützliches Hilfsmittel dar, allerdings bleibt die Verantwortung auf Umstände zu reagieren und das Boot sicher zu lenken letztendlich bei dir. Also beim Bootfahren immer Augen auf und nicht ablenken lassen.

 

Routenplanung manuell oder automatisch

Eine Route zu planen ist auf dem Touch Display ein Kinderspiel. Nach dem Einschalten der Routenplanung reicht ein Berühren und Halten eines Zwischenziels aus, um es der Route hinzuzufügen. Allerdings bedarf es auch einiges an Wissen, um diese Funktion zu nutzen. Andernfalls könnte das Boot auf Grund laufen oder die Route eine geschützte Zone verletzen.
Wenn du also nicht genau weist, was du tust, dann nutze lieber die automatische Routenplanung.

Bei der automatischen Routenplanung gibst du Ziel und Endpunkt ein und lässt die Software einfach machen. Sie sucht für dich den schnellsten Weg und geht dabei nach allen Künsten der Navigation vor. Auf der errechneten Route hast du immer genügend Wasser unter dem Kiel, umfährst Untiefen und Hindernisse und hältst dich an alle Regeln der Seefahrt. Einfacher geht’s nicht.

Zu vielen Anlaufzielen im Gebiet von Cape Coral sind in unserer Navigationssoftware bereits vordefinierte Ziele bzw. Routen gespeichert. Schau dir einfach in unserer Rubrik „Ausflugsziele“ an, was es zu erkunden gibt und wähle das gewünschte Ziel unter den Favoriten in der Software aus. Und dann heißt es einfach nur genießen und sich auf das Wesentliche konzentrieren.

Übrigens, egal wo du am Tag endest, mit der Back Home Funktion wird automatisch eine Route zurück zu deinem Ausgangspunkt berechnet, so dass du nie „lost“ bist.

 

Immer online – selbst auf dem Wasser

Ein echter Kapitän muss nicht nur sein Boot und das Wasser im Auge behalten, sondern auch akribisch auf die Wetterlage achten. Wer einmal mit dem Boot in einen echten Sturm oder ein heftiges Gewitter geraten ist, der wünscht sich das so schnell nicht wieder. Und außerdem kann das auch gefährlich werden.

Daher erhält die Navigationssoftware online stets die aktuellen Wetterdaten der Region, in der sich das Boot befindet. Neben Bewölkung und Niederschlägen werden dir auch Windstärke, Windrichtung und Gewitterwarnungen angezeigt. Es kommt immer gut, wenn du vor Antritt einer Fahrt vorher einen kurzen Blick auf die Wetterkarte wirfst, um nicht direkt in eine Schlechtwetterfront hineinzufahren.
Solltest du dennoch einmal von einem Unwetter überrascht werden, ist die erste Regel Ruhe bewahren und runter mit der Geschwindigkeit. Halte das Boot in Schleichfahrt weiter auf Kurs, um nicht abzudriften und schlimmstenfalls auf eine Sandbank oder ein Hindernis aufzulaufen. Dein Navi wird dir zuverlässig dabei helfen auf Kurs zu bleiben und leitet dich selbst bei schlechter Sicht sicher an dein Ziel.

 

Die Features nochmal in Kürze

Hier nochmal ein Überblick, was unsere Navigationssoftware bietet:

  • Übersichtliche Kartendarstellung
  • Anzeige der Aktuellen Position
  • Anzeige der Wassertiefe, Strömung und Bodenstruktur
  • Anzeige von Navigationshilfen
  • Farbliche Kennzeichnung von Flachwasserzonen
  • Manuelle und Automatische Routenplanung
  • Routenverlaufshistorie
  • Favoriten für Ausflugsziele
  • Häfen, Anlegestellen, Tankstationen, Restaurants, Bars, Geschäfte
  • Aktuelle Wetterdaten
  • Internet Hot-Spot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.